Geschichte

Der Name des Unternehmens Dumco entstand vor 90 Jahren aus DUMoulin COntreforts, gegründet von Jan Dumoulin (Opa). Unter diesem Namen lieferte Dumco jahrelang qualitativ hochwertige Hinterkappen,

Brandsohlen, Einlegesohlen usw.

Durch Änderungen in der Schuhbranche und die Übernahme der Gebrüder Veltman in Sprang-Capelle änderten sich die Tätigkeiten innerhalb der Firma und wurde der Betrieb unter dem Namen GVS weitergeführt.

GVS-Levenbach (Gebrüder Veltman-Levenbach und frühere Übernahmen von WEK, Stesa und Helvoirt de Nijs) festigten eine starke Unternehmenskultur. Nicht nur der Name des Unternehmens wurde mit jeder Übernahme länger, auch die Produktpalette wurde immer umfangreicher und es kamen immer mehr Mitarbeiter hinzu.

 

Aus Umfragen ergab sich allerdings, dass die verschiedenen Übernahmen zu Unklarheit über den Firmennamen führten. Da sowohl interne Kommunikation als auch Kommunikation nach außen wichtig ist, untersuchten wir mit der Unterstützung von BeforeTheHype, wie wir am besten fortfahren könnten.

Am 2. November 2009 wurde der Firmenname GVS-Levenbach durch den neuen, übergreifenden Betriebsnamen Dumco ersetzt. Vier grundlegende Werte bilden unsere solide Basis und den gemeinsamen Ansporn:

QUALITÄT – INNOVATION – AMBITION – ENGAGEMENT

Zeitlinie

  • 1928 von Jan Dumoulin Sr. und seinem Bruder Frans gegründet. Später kam Nico Dumoulin hinzu.
  • Standort : Grotestraat 383 in Waalwijk
  • Markenname: GeDeHa
  • 1947: Bau des Lederlagers in der Nieuwstraat
  • 1955: Sohn Frans tritt in die Firma ein. Die Firma breitet ihre Tätigkeit mit der Herstellung von vorgeformten Innensohlen aus.
  • 1956: Erweiterung des Gebäudes mit Innensohlenfabrik
  • 1958/1959: Die Söhne von Jan, Christ und Max, treten in die Firma ein
  • 1963: Großer Umbau in der Grotestraat und Nieuwstraat; Büros von der Nieuwstraat in die Grotestraat; große Produktionshalle
  • 1973: Söhne übernehmen die Geschäftsführung; Jan Dumoulin Sr. bleibt Berater
  • 1974: Übernahme der Vulkanisierungsabteilung von Ploem & Smelt; Produktion von Fußstützen und Fußbetten
  • 1978: Feier des 50-jährigen Jubiläums (24. Februar 1978); Königliche Auszeichnung für Jan Dumoulin Sr., Cato Dumoulin und Jos Bruurmijn
  • 1988: Übernahme Gebr.Veltman B.V. in Sprang-Capelle; Großhändler mit Lieferungen an viele kleinere Großhändler mit Artikeln für Schuhreparatur und Industrie
  • 1990: Übernahme Butofix Handelmaatschappij – Amsterdam
  • 1992: Übernahme L.de Peffer Chemische Produkte; wird zu Dumco Chemie B.V.
  • 1993: Übernahme der Kurzwarenabteilung durch Helvoirt-de Nijs; Aufnahme in Gebr.Veltman
  • 1996: Dumco Waalwijk zieht in das Gebäude von Woensel neben Gebr.Veltman um
  • 1999: Übernahme de Jong’s Randenfabriek; wird zu Dumco Randen B.V.
  • 1994: Übernahme Großhändler Moto Wychen
  • 1994: Übernahme Großhändler Mister Minit Utrecht
  • 1998: Austritt von Christ Dumoulin und Zutritt von Jan Dumoulin Jr. zur Geschäftsführung
  • 1999: Austritt von Max Dumoulin aus der Geschäftsführung
  • 2001: Übernahme der Orthopädieabteilung WEK Kaatsheuvel.
  • 2003: Übernahme Levenbach Kaatsheuvel; Gebr.Veltman B.V. wird zu GVS-Levenbach B.V.
  • 2009: GVS-Levenbach B.V. wird zu DUMCO B.V.
  • 2009: Dumco kauft die Hälfte der Fisher-Group-Anteile
  • 2011: 100% Übernahme der Fisher-Group.
  • 2014: Kauf des van Woensel Gebäudes und Übertragung des Gebäudes von Dumco von Vater Frans auf Sohn Jan.
  • 2015: Eröffnung des Neubaus Sprang-Capelle, mit Lagern für Dumco und Fisher.